Making of: Der Blütenzauberer – ein Porträt mit neuem Hintergrund kreieren

Um so eine Collage zu gestalten, braucht ihr ein männliches Modell (mein herzlicher Dank geht an Gerd R.), einen Kasten Aquarellfarben, einen Kopfaufsatz mit einem Vergrößerungsglas und sehr viel Geld. :-)

Wir empfehlen:
Photoshop-Video-Training - Basics & Tricks

 

Schritt 1

Stellen Sie zuerst das Foto des Mannes frei. Sie können die Freistellung entweder mit dem Lasso-Werkzeug (L) erledigen, oder (was bei diesem Foto günstiger ist, wegen der vielen Details) mit dem Zeichenstift-Werkzeug (P). Wählen Sie für das Zeichenstift-Werkzeug (P) die Option Pfade und erstellen Sie bei starker Vergrößerung eine Auswahl der Figur des Mannes.

 

Schritt 2

Wenn Sie den Pfad fertig an die Kanten der Figur angepasst haben, können Sie diesen in eine schwebende Auswahl umwandeln. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in den Pfad und wählen Sie die Option Auswahl erstellen.

 

Schritt 3

Die Auswahl kann gleich mit einer weichen Kante ausgestattet werden. Bei Porträts ist eine weiche Auswahlkante zwischen 1 und 2 die richtige Wahl. Mit Strg+J können Sie die Figur des Mannes auf eine neue Ebene legen.

 

Schritt 4

Kontrollieren Sie, ob die Auswahl sauber erstellt wurde. Zwischen der Hintergrundebene und der Ebene mit der freigestellten Figur erstellen Sie eine Füllebene Volltonfarbe. Wählen Sie im Dialog eine Farbe, die zu der Figur einen starken Kontrast bildet.

 

Schritt 5

Es ist oft der Fall, dass bei freigestellten Objekten ein Rand mit der Hintergrundfarbe noch sichtbar ist. Den können Sie sehr genau wegradieren. Entweder bearbeiten Sie die Kante der Ebene mit dem Radiergummi-Werkzeug (E), oder Sie verwenden eine Ebenenmaske und löschen die Kante mit dem Pinsel-Werkzeug (B) und schwarzer Farbe.

 

Schritt 6

Bei den Bereichen, wo die Haare sichtbar sind, können Sie die Werkzeugspitze in Stern-Form verwenden. Dann können Sie die Konturen der Haare besser nachzeichnen.

 

Schritt 7

Stellen Sie das Foto mit dem Geld auf der Leine frei. Die Freistellung können Sie auch so erledigen wie bei der Figur des Mannes – mit dem Zeichenstift-Werkzeug (P). Wer keine Lust auf das Freistellen des Geldfotos hat, kann die PSD-Datei benutzen, wo die Scheine auf der Wäscheleine bereits als freigestellte Ebene gespeichert sind.

 

Schritt 8

Legen Sie eine neue Datei mit der Größe 800×800 Pixel und der Auflösung 72 ppi an. Die Beispielbilder sind für diese Größe bereits angepasst.

 

Schritt 9

Öffnen Sie die Datei mit dem Hintergrund und ziehen Sie diese mit dem Verschieben-Werkzeug (V) und gedrückter Umschalt-Taste in die neue Arbeitsfläche. Das Foto der Struktur landet mitten in der neuen Bildfläche.

 

Schritt 10

Jetzt können Sie die freigestellten Ebenen mit dem Foto des Mannes und der Geldscheine auf der Leine in die neue Arbeitsfläche verschieben.

 

Schritt 11

Die Linse in dem Vergrößerungsgerät hat noch den Hintergrund aus dem Originalfoto. Das können Sie schnell ändern. Wählen Sie in der Ebenenpalette die Ebene mit der Figur des Mannes und in der Werkzeugpalette das Auswahlellipse-Werkzeug (M). Erstellen Sie im Bereich der Linse eine elliptische Auswahl, die genau zu der Form der Linse passt.

 

Schritt 12

Mit Strg+J erstellen Sie eine Kopie der Linse. Die Ebene mit der Kopie der Linse verschieben Sie in der Ebenenpalette ganz nach oben. Alle Ebenen in der Ebenenpalette können Sie jetzt umbenennen, damit Sie sich in der Ebenenstruktur besser orientieren können.

 

Schritt 13

Damit die Linse realistisch aussieht, ändern Sie für die Ebene Linse die Ebenenfüllmethode auf Ineinanderkopieren.

 

Schritt 14

Bearbeiten Sie den Hintergrund. Wechseln Sie in den Maskierungsmodus mit der Taste Q. Wählen Sie das Verlaufs-Werkzeug (G) mit der Option Vordergrund-Transparent und Radialer Verlauf. Wählen Sie die Vordergrundfarbe Schwarz. Erstellen Sie eine Maske, wie auf dem Screenshot gezeigt ist.

 

Schritt 15

Wechseln Sie jetzt zum Standardmodus mit der Taste Q. Mit Strg+Umschalt+I kehren Sie die Auswahl um. Der ausgewählte Bereich des Hintergrundes kann jetzt bearbeitet werden. Wählen Sie Bild>Anpassen>Tonwertkorrektur. Bewegen Sie den mittleren Regler nach links, damit der ausgewählte Bereich heller wird.

 

Schritt 16

Nach dem Aufhellen des ausgewählten Bereiches können Sie diesen auch noch umfärben. Mit Bild>Anpassen>Farbbalance können Sie den Hintergrund in der Mitte leicht in Richtung gelb-rot umfärben.

 

Schritt 17

Schalten Sie wieder zum Maskierungsmodus um. Genau so wie im Schritt 14 erstellen Sie eine runde Auswahl mit dem Verlaufswerkzeug, aber diesmal etwas größer.

 

Schritt 18

Wechseln Sie in Strandardmodus. Jetzt können Sie den Bereich außerhalb der ersten Auswahl bearbeiten. Den Außenbereich können Sie leicht grün umfärben. Wählen Sie Bild>Anpassen>Farbbalance und verstärken Sie im Dialog Farbbalance die Grüntöne.

 

Schritt 19

Wechseln Sie erneut zum Maskierungsmodus und erstellen Sie noch eine Auswahl mit dem Verlaufs-Werkzeug (G), noch größer als im Schritt 17. Diese wird für das Erstellen des dunklen Bildrandes benutzt.

 

Schritt 20

Kehren Sie zum Standardmodus zurück. Wählen Sie Bild>Anpassen>Helligkeit/Kontrast. Reduzieren Sie die Helligkeit ziemlich stark und erhöhen Sie leicht den Kontrast. Die genauen Werte können Sie so einstellen wie auf dem Screenshot.

 

Schritt 21

Aktivieren Sie die Ebene mit der Figur des Mannes. Jetzt können Sie die Tonwerte der Ebene passend zum Hintergrund verändern. Wählen Sie Bild>Anpassen>Tonwertkorrektur. Verschieben Sie den mittleren Regler leicht nach links, damit das Gesicht etwas heller wird.

 

Schritt 22

Klicken Sie die Ebene mit der Figur des Mannes an und wählen Sie dann Auswahl>Auswahl laden. Erstellen Sie unter dieser Ebene eine neue leere Ebene und benennen Sie diese „Schatten“. Klicken Sie die Ebene an. Wählen Sie als Vordergrundfarbe Schwarz und das Füllwerkzeug (G). Klicken Sie mit dem Füllwerkzeug in die Auswahl. Auf der Ebenenminiatur der Ebene „Schatten“ sehen Sie, dass die Auswahl mit schwarzer Farbe gefüllt wurde. Heben Sie die Auswahl auf.

 

Schritt 23

Die Ebene „Schatten“ kann jetzt mit dem Filter Gaußscher Weichzeichner bearbeitet werden. Nehmen Sie einen Radius von ca. 20-30 Pixel.

 

Schritt 24

Mit Bearbeiten>Transformieren>Verzerren können Sie den Schatten so verformen, dass er besser zu der Figur des Mannes passt und realistisch aussieht.

 

Schritt 25

Erstellen Sie eine Auswahl von der Ebene mit den Geldscheinen. Erzeugen Sie unter der Ebene mit dem Geld eine neue leere Ebene „Schatten Geld“ und füllen Sie diese mit schwarzer Farbe. Heben Sie die Auswahl auf.

 

Schritt 26

Mit dem Verschieben-Werkzeug (V) können Sie den Schatten des Geldes nach links unten verschieben, damit die Lichtverhältnisse besser zusammenpassen.

 

Schritt 27

Die Ebene „Schatten Geld“ können Sie jetzt auch mit dem Filter Gaußscher Weichzeichner bearbeiten, sodass der Schatten diffus wird. Bei Bedarf können Sie die Deckkraft dieser Ebene reduzieren.

 

Das Bild ist fertig. Das Resultat sieht bei dem Original so aus. Viel Erfolg beim Nachbauen!

Autor: Pavel Kaplun

Wir empfehlen:
Das große Texturenpaket - 3.000 Texturen

Unsere Empfehlung für dich

Camera Raw-Presets für Fotografen und Bildbearbeiter

Camera Raw-Presets für Fotografen und Bildbearbeiter

Feinschliff für deine Rohdiamanten: Verwende diese 100 nach Themen sortierten Presets, um aus deinen Bildern, Fotos oder Composings den exakt passenden Look hervorzuzaubern.

  • 100 Camera Raw-Presets für kreative Looks & Styles in deinen Fotos, Bildern & Composings
  • Thematische Sortierung: So findest du auf Anhieb die passenden Einstellungen für deine Bilder
  • Kategorien: Architektur, Baby, Stadt, Film, Filter, Herbst, kreativ, monochrom, Natur, Pastell, People, Porträt, Romantik, Sommer, Technik, Hochzeit, Winter
  • Jedes Preset erhältst du als XMP-Datei zur Anwendung in Adobe Camera Raw sowie als LRTEMPLATE-Datei für Adobe Lightroom ab 4.0

Zum Training